Rajaton


Das Vokalensemble Rajaton wurde 1997 in Helsinki gegründet, singt einfach alles und nennt sich deshalb Rajaton, was im Finnischen „grenzenlos“ heißt.

Besser kann man nicht beschreiben, wie die Musiker an die Musik herangehen. Die sechs Sänger haben einen unterschiedlichen musikalischen Hintergrund, der von der Klassik bis zum Folk, Pop und Rock reicht. Die drei Frauen und drei Männer haben schon auf der ganzen Welt, immer wieder in den USA, Kanada und in Australien, in Konzertsälen, Kirchen und auf Jazz-Festivals Konzerte gegeben und haben alles, von geistlicher Musik bis Pop-Hits, gesungen. Tatsächlich kann man sich kaum einen Musikstil denken, den Rajaton sich nicht zu eigen machen könnte oder ein Publikum vorstellen, das Rajaton mit seiner Musik nicht erreicht.

In ihrem Heimatland sind sie einfach Kult, „grenzenlos“ ist in Finnland die Bewunderung für die sechs. Immer wieder sind ihre Pop-CDs ganz weit oben in den Charts. Aber so sehr sie Evergreens mögen, so sind diese natürlich nur eine Facette des Repertoires. So gibt es eine CD nur mit Original-Titel in finnischer Sprache, die exklusiv für Rajaton von einigen der angesehensten zeitgenössischen Liederkomponisten geschrieben wurden. Die beiden letzten A-Cappella-CDs „Tarinoita“ und „Jouloyö“ enthalten vor allem eigene Kompositionen und Arrangements.

Dieser Rückhalt im eigenen Land beflügelt die Gruppe in dem Wunsch, immer neue Menschen zu erreichen – mit ihrer Kombination aus exzellenter Technik, hohem Unterhaltungswert, künstlerischer Reife und grenzenloser Begeisterung für Vokalmusik.

 

Besetzung:

Essi Wuorela, Sopran

Virpi Moskari, Sopran

Soila Sariola, Alt

Hannu Lepola, Tenor

Ahti Paunu, Bariton

Jussi Chydenius, Bass

Programm
12. Juni 2019, 20:00 Uhr

Die „totale Auslieferung ins Emotionale“ einerseits und die strikte Orientierung an höchste Stimmqualität andererseits bilden das Selbstverständnis des Ausnahme-Jugendchores „Kamēr…“. Das lettische „Kamēr“ könnte mit „Weile“ übersetzt werden; die zum Namen dazugehörende Auslassung am Ende von „Kamēr…“ deutet die spezielle Leseart an, die der Chor für sich übersetzt mit „solange wir jung sind, ist alles möglich…“

Kamēr…“ ist seit seiner Gründung 1994 mit dieser Philosophie äußerst erfolgreich: Preise wie beim Kammerchor-Wettbewerb Marktoberdorf 1999, zwei European Grands Prix für Chorgesang Gorizia (2004) und Arezzo Italien (2013), wie auch die drei Championship-Preise und Goldmedallien bei den World Choir Olympics in Xiamen, China 2006, weisen auf die außergewöhnliche Qualität dieses Chores hin.

Auch der Junge Chor wird geistliche Chormusik aus Skandinavien singen, die teilweise a cappella oder in Partnerschaft mit Cello, Orgel und Sprecher erklingt.

 

Hier online Tickets kaufen

 

Jauniešu koris (Jugendchor) Kamēr, Riga/Lettland

Leitung: Aivis Greters

 

Der Junge Chor Aachen

Leitung: Fritz ter Wey



13. Juni 2019, 12:30 Uhr

Eintritt frei!



13. Juni 2019, 19:00 Uhr

Dass Singen selbst bei Jugendlichen überhaupt nicht uncool sein muss, zeigen Fernsehshows wie „The Voice of Germany“, aber auch wieder das Abschlusskonzert des Schulchorprojektes 2019, das in Kooperation mit dem WDR Rundfunkchor Köln stattfindet. Sechs Schulchöre präsentieren im ersten Teil des Konzertes ihr spezielles Können, bevor im zweiten Konzertteil alle Chöre gemeinsam ein Programm darbieten, das gemäß dem Festivalmotto „Nordklang“ anspruchsvolle skandinavische und baltische Chormusik enthält.

 

Chor des Inda Gymnasiums Kornelimünster

Leitung: Martin Jahnke

 

Chor des Kreisgymnasiums Heinsberg

Leitung: Jacqueline Nelissen

 

Mittelstufenchor Viktoria-Gymnasium Aachen

Leitung: Urs Wörner

 

Chor der Freien Waldorfschule Aachen

Leitung: Rostivlav Chudoba

 

Junger Chor Overbach

Leitung: Kerry Jago


Weitere Termine »